forum homosexualität münchen e.v.

Das forum homosexualität münchen e.v. - Lesben und Schwule in Geschichte und Kultur besteht seit 1999. Seitdem arbeiten wir erfolgreich daran, aktuelle kulturelle und wissenschaftliche Beiträge und Erkenntnisse zu Alltag, Kultur und Geschichte von Lesben und Schwulen zu fördern, zu sammeln und für weitere Forschungen, aber auch für die breitere Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dafür haben wir das Gustl-Angstmann Archiv, eine Bibliothek, einen Raum für Lesbengeschichte und eine breite Sammlung selbsterstellter ZeutzeugInneninterviews, sowie von uns veranstaltete Generationengespräche im Erzählcafé.

Sammlungsprofil

Das Forum sammelt alle Zeugnisse zum Themenpunkt HIV und AIDS und arbeitet dafür auch in enger Kooperation mit der Münchner AIDS-Hilfe und dem schwulen Kommunikationszentrum SUB e.V. München.

Sammlungobjekte

Trägerschaft und Zuständigkeitsbereich

Das Forum Homosexualität wird finanziell von der Stadt München unterstützt

Trägerschaft

Zuständigkeitsbereich

Aktivitäten Aids-Geschichte

AUSSTELLUNGEN

Philipp Gufler: Ausstellung „Gauweilereien“ im Schwulen Museum* 2014

FORSCHUNGEN

Aufarbeitung der Bestände

BISHERIGE SAMMLUNGEN

Zum Themenpunkt AIDS und HIV hat das Forum umfassende Sammlungen von Zeitungsausschnitten ab 1982 , ZeitzeugInneninterviews in Ton und auf Video, z.B. mit dem Präventionsaktivisten Guido Vael, umfangreiche Bestände von schwulen Zeitschriften aus den 80er Jahren, darunter die Münchner Zeitschriften Kellerjournal und Südwind. Ebenfalls befindet sich in unserer Sammlung der Nachlass des an AIDS verstorbenen Schriftstellers Gustl Angstmann und sämtliche Fotographien (inklusive Rechte) von Horst Mittelhoff, der die homosexuelle Vergangenheit Münchens von 1986 bis 2002 festhielt. Ein guter Überblick über den Quellenbestand findet sich in Phillip Guflers Publikation „Projektion auf die Krise – Gauweilereien in München.“ 

Erschließungsstand:

weitestgehend erschlossen

Recherchemöglichkeiten:zur Zeit nur per Emailkontakt möglich, ein Opac für die Homepage ist in Vorbereitung

Beispiele für Sammlungsobjekte:

Plakate, Zeitschriften, Interviews, Zeitungsausschnitte, Nachlässe, Fotos, Literatur

INTERESSE AN SAMMLUNGSERWEITERUNG

Jedes Zeugnis zur Münchener LGBT Vergangenheit wird von uns mit Freude entgegengenommen.

Zugänglichkeit und Personendatenschutz

FÜR POTENTIELLE GEBER_INNEN/NACHLASSER_INNEN

individuelle Absprachen zum  Personendatenschutz und Schutzfristen sind jeder Zeit möglich.

FÜR ARCHIVBENUTZER_INNEN

Bedingungen der Akteneinsicht, Schutzfristen

Kontakt

Bayerstr. 77a RGB III
80335 München
Deutschland

E-Mail

Webseite