Hamburger Institut für Sozialforschung

Das Archiv des Hamburger Instituts für Sozialforschung sammelt und bearbeitet für die Forschungs-, Publikations- und Ausstellungsprojekte des Instituts unterschiedliche Quellen wie Aktenbestände, Zeitschriften, Broschüren, Flugblätter, Plakate, Fotos, Audiovisuelle Medien etc. zu verschiedenen Themen der Zeitgeschichte, insbesondere zum Thema Protestbewegungen.

Sammlungobjekte

Trägerschaft

Zuständigkeitsbereich

Aktivitäten Aids-Geschichte

BISHERIGE SAMMLUNGEN

Im Archiv befindet sich u.a. der Nachlass des Berliner Aids-Aktivisten Andreas Salmen wie auch Materialien des an Aids verstorbenen Publizisten Frank Rühmann zu Aidsaufklärungsarbeit und -bewegung.

Erschließungsstand:
Die Archivdatenbank offeriert online einen Überblick über die vorhandenen Quellen und bietet ausgewählte Bestände im Modus "voll erschlossen" zur externen Vorab-Recherche an. Informationen zu den aktuellen Zeitschriftenabonnements von Bibliothek und Archiv können über die Web-Seiten der Bibliothek als Zeitschriftenliste oder im Online-Katalog recherchiert werden.

Recherchemöglichkeiten:
Das Archiv ist im Rahmen der Benutzungsordnung öffentlich zugänglich.  Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten Hilfestellung beim Recherchieren von Archivalien, Grauer Literatur, Flugblättern, Plakaten, Fotos und anderen Medien. Die Leseplätze im Archiv können wegen der starken Nachfrage zurzeit nur nach vorheriger und frühzeitiger Voranmeldung vergeben werden. Die Benutzer des Archivs können einen Teil ihrer Recherchen an PC-Stationen, einen anderen Teil mit Hilfe der Findbücher selbst durchführen. Arbeits­plätze, auch für längere Aufenthalte, Kopierer, Aufsichtsscanner und Readerprinter (Mikrofilm/-fiche) stehen zur Verfügung. 

INTERESSE AN SAMMLUNGSERWEITERUNG

Das HIS möchte seine Sammlung gerne um Materialien zur politischen HIV-und Aids-Bewegung erweitern. Archivierfähig ist allerdings nur Schriftgut. Das Interesse gilt weniger finalen  Printprodukten (wie Büchern und Broschüren), sondern vielmehr den Vorstufen dazu (Manuskripte, Recherchematerialien). Das Archiv ist spezialisiert auf Akten jeglicher Art, z.B. Prozessunterlagen, Schriftwechsel etc., Protokolle etc.

Zugänglichkeit und Personendatenschutz

FÜR POTENTIELLE GEBER_INNEN/NACHLASSER_INNEN

Sperrfristen können individuell ausgehandelt werden.

Kontakt

Hamburger Institut für Sozialforschung
Mittelweg 36
20148 Hamburg
Deutschland

E-Mail

Webseite